So bearbeiten Sie ein PDF in InDesign mit Leichtigkeit

Wenn du möchtest Bearbeiten Sie ein PDF in InDesignsollten Sie es zuerst in eine InDesign-Datei konvertieren. Wir zeigen Ihnen, wie es geht. Wenn Sie jedoch nur die PDF-Datei bearbeiten möchten, müssen Sie sich nicht unbedingt um die Konvertierung kümmern. Stattdessen gibt es eine sehr einfache Möglichkeit, dies mit einem professionellen Werkzeug zu tun. Für unsere Leser erklären wir Ihnen hier sowohl den konventionellen als auch den neuen, einfacheren Weg.


Gründe, ein PDF in InDesign zu bearbeiten

Wie bereits erwähnt, möchten Sie eine PDF-Datei konvertieren, wenn Sie sie in InDesign bearbeiten möchten. Andernfalls kann die entsprechende PDF-Datei in der InDesign-Anwendung nicht bearbeitet werden. InDesign ist eine spezielle Software für das Veröffentlichen und Setzen von Desktops. Es ist wahr, dass Sie mit dieser Software professionelle Dokumente erstellen können (wie man das behebt iTunes lädt die Software für dieses iPhone herunter leicht).

Das Konvertieren einer PDF-Datei in InDesign ist jedoch nur ein zusätzlicher Schritt. Auch wenn Sie nur ein Konverter-Tool kaufen, müssen Sie viel Geld ausgeben. Die Alternative ist also PDFelement Pro.

Es ist ein vielseitiges Tool, mit dem Sie PDFs ohne Konvertierung bearbeiten können. Wenn Sie jedoch weiterhin eine PDF-Datei in InDesign bearbeiten möchten, verwenden Sie dasselbe Tool wie einen Konverter. Genau deshalb nennen wir es ein äußerst vielseitiges Werkzeug. Mit PDFelement Pro können Sie PDFs einfach bearbeiten oder in bearbeitbare Formate konvertieren. Wir werden in den verbleibenden Absätzen dieses Artikels alles darüber diskutieren.


Teil 1: So bearbeiten Sie eine PDF-Datei, ohne sie in eine Indesign-Datei zu konvertieren

Lassen Sie uns über die praktische Seite sprechen. Natürlich können Sie ein PDF-Konverter-Tool kaufen und Ihre PDF-Datei in InDesign konvertieren. Das Hauptproblem bei einem solchen Ansatz ist jedoch, dass er Sie eine beträchtliche Menge Geld kosten wird. Schließlich kann der Kauf einer Anwendung nur zum Konvertieren einer Datei eine Verschwendung sein. Daher ist es immer besser, nach einer effizienteren Alternative zu suchen. Die beste Alternative, die wir vorschlagen können, ist PDFelement Pro.

Tatsächlich ist das Konvertieren einer PDF-Datei eine der vielen Funktionen von PDFelement Pro. Sie können dieses Tool auch entweder als Editor oder als Konverter verwenden. Das bedeutet, dass Sie seine Hilfe beim Bearbeiten eines PDFs in InDesign erhalten oder das PDF darin bearbeiten können.

Wie bereits erwähnt, ist PDFelement ein sehr vielseitiges Tool, das ein PDF in verschiedene andere Formate konvertieren kann. Es kann beispielsweise PDF in PPT, Excel, Word usw. konvertieren. Darüber hinaus kann es sogar ausfüllbare Formulare im PDF-Format erstellen. Sie können diese praktische Anwendung auch verwenden, um die gescannten Dokumente zu bearbeiten, die Sie möglicherweise haben.

Zusätzlich zu all diesen Funktionen können Sie sie zu einem sehr erschwinglichen Preis erwerben. Nachdem Sie alle Funktionen dieser Anwendung berücksichtigt haben, ist es ein sehr erschwingliches Tool, das Ihre Vorstellungskraft übertrifft. Lassen Sie uns einen Blick auf die Schritte zum Bearbeiten einer PDF-Datei in PDFelement werfen.

01. Installation von PDFelement Pro

Vor allem sollten Sie PDFelement Pro herunterladen und auf Ihrem Computer installieren. Stellen Sie sicher, dass Sie die offizielle Website dieses Tools besuchen und herunterladen.

02. Importieren Sie die PDF-Datei in PDFelement

Der nächste Schritt ist das Importieren der Datei, die Sie konvertieren oder bearbeiten möchten. Dazu starten Sie einfach die Software und klicken auf „Open File" Möglichkeit. Anschließend können Sie zu der entsprechenden Datei navigieren, die Sie in eine InDesign-Datei konvertieren möchten.

03. Beginnen Sie mit der Bearbeitung der Dateien

Nachdem die Datei in die Oberfläche von PDFelement importiert wurde, werden verschiedene Optionen angezeigt. Sie können entweder auf „Bearbeiten, ""Bild," oder "Link. ” Mit diesen Optionen können Sie die PDF-Datei bearbeiten, Bilder bearbeiten oder hinzufügen sowie Links hinzufügen oder entfernen.

Darüber hinaus können Sie Optionen wie „Markup, ""Hervorheben, ""Anmerkungen, ""Text Box, ”Usw. Diese Optionen sind sehr praktisch beim Erstellen eines professionell aussehenden Dokuments. Sie können sie also basierend auf der erwarteten Ausgabe auswählen.

Darüber hinaus können Sie Seiten sogar mit der Option „Seite organisieren. ” Mit dieser Option können Sie die Reihenfolge und Ausrichtung der in Dokumenten enthaltenen Seiten ändern.

04. Speichern Sie Ihr Dokument

Nachdem Sie alle erforderlichen Änderungen vorgenommen haben, sollten Sie die Datei speichern. Um das zu tun, gehen Sie einfach zum “Reichen Sie dasMenü und wählen Sie das “Speichern" Möglichkeit.

Bearbeiten Sie ein PDF in InDesign mit PDFElement

Wie Sie sehen können, machen die obigen Schritte den gesamten Prozess kürzer und einfacher. Dank PDFelement müssen Sie keine Dateien konvertieren, um ein PDF in InDesign zu bearbeiten. Stattdessen können Sie dies in PDFelement selbst tun und in einem beliebigen Format speichern.


Teil 2: Bearbeiten Sie ein PDF in InDesign nach der Konvertierung mit PDF2DTP

Wenn Sie immer noch neugierig sind, wie Sie ein PDF in InDesign bearbeiten, lesen Sie auch diesen Abschnitt. In diesem Fall müssen Sie ein spezielles Plugin für die InDesign-Anwendung verwenden. Der Name des Plugins ist PDF2DTP. Es stimmt, dass es die Bearbeitung erleichtert. Dieses Plugin ist so konzipiert, dass es mit allen Versionen von InDesign für macOS kompatibel ist.

Sobald das Plugin installiert ist, wird in InDesign ein neuer Menüpunkt angezeigt. Um es zu verwenden, sollten Sie InDesign öffnen und die Option „Zware. ” Dann geh zu "PDF2DTP“. Wählen "Konvertieren von PDF“ und gehen Sie dann zu dem Dokument, das Sie in eine InDesign-Datei konvertieren möchten. Das ist es. Das PDF wird nicht in InDesign konvertiert. Mit dieser Methode können Sie ein PDF in InDesign bearbeiten.

Dieses Plugin kostet jedoch 199 US-Dollar pro Jahr und kann ein ziemlich hoher Preis sein. Dies gilt insbesondere für diejenigen, die eine kleine Änderung an einer PDF-Datei vornehmen möchten. Darüber hinaus funktioniert dieses Plugin nur auf Macs.

Bearbeiten Sie ein PDF in InDesign, nachdem Sie es mit PDF2DTP konvertiert haben

Teil 3: Verwenden Sie PDF2ID, um PDF in InDesign zu konvertieren

PDF2ID ​​ist eine weitere Option, mit der Sie PDF in InDesign konvertieren und ein PDF in InDesign bearbeiten können. Mit dieser Option können Sie PDF-Dateien in InDesign exportieren. Darüber hinaus können XPS-Dateien und Adobe Illustrator-Dateien in InDesign konvertiert werden. Darüber hinaus bietet dieses Tool auch den Stapelkonvertierungsprozess. Die Verwendung von PDF2ID ​​ist sehr einfach. Laden Sie in diesem Fall dieses Tool herunter und starten Sie InDesign.

Danach sollten Sie die Option „Recosoft”In der Menüleiste der InDesign-Oberfläche. Nachdem Sie darauf geklickt haben, sehen Sie eine Option namens „PDF2ID-Konvertieren von PDF / XPS-Dateien…“. Sie können jetzt zur PDF-Datei navigieren (die Datei, die Sie in InDesign konvertieren möchten). Danach können Sie sogar die Ausgabeoptionen ändern.

Wenn alle Werte eingestellt sind, können Sie die Taste mit der Aufschrift „OK. ” Dadurch wird Ihre PDF-Datei problemlos in InDesign konvertiert. Genau wie die vorherige Option ist das PDF2ID-Plugin jedoch ziemlich teuer. Sie können die Standardversion für 199 US-Dollar und die Pro-Version für 299 US-Dollar kaufen. Dieses Plugin ist jedoch sowohl mit Windows- als auch mit Mac-Versionen kompatibel.

Verwenden Sie PDF2ID, um PDF in InDesign zu konvertieren und ein PDF in InDesign zu bearbeiten

Teil 4: PDF direkt in InDesign importieren

Es gibt viele Benutzer, die nur den Inhalt einer PDF-Datei in eine InDesign-Datei einfügen möchten. Sie müssen die Datei jedoch nicht konvertieren. In diesem Fall sollten Sie die folgenden Schritte ausführen.

Starten Sie InDesign und gehen Sie zu „Reichen Sie das. ” Dann sollten Sie die Option „Ort. ” Stellen Sie sicher, dass Sie das Platzierungswerkzeug verwenden, und definieren Sie die Seiten, die importiert werden sollen. Dies ist erforderlich, wenn Sie mit einem mehrseitigen Dokument arbeiten.


Teil 5: Mit InDesign kompatible Dateiformate

Im Allgemeinen ist InDesign nur mit bestimmten Dateiformaten kompatibel. Im Folgenden finden Sie eine Liste der Dateiformate, die mit Adobe InDesign kompatibel sind.

  • .indd - InDesign-Dokument
  • .indl - InDesign-Bibliothek
  • .indt - InDesign-Vorlage
  • .indb - InDesign-Buch
  • .inx - InDesign-Austausch
  • .idml - InDesign Markup-Sprache
  • .pmd - Adobe PageMaker

Sie sollten auch wissen, dass Adobe InDesign auch mit QuarkXPress und QuarkXPress Passport kompatibel ist. Es kann problemlos Dateien in verschiedenen anderen Formaten importieren, insbesondere beim Platzieren grafischer Objekte. Beispielsweise können Dateien wie PDF, BMP, GIF, JPEG, MOV usw. importiert werden. Darüber hinaus ist es mit einer Reihe von Exportdateiformaten kompatibel.


Fazit

Wie Sie sehen können, ist Adobe InDesign ein ziemlich praktisches Programm, mit dem Sie verschiedene Dokumente erstellen können. Es kann auch verwendet werden, um Newsletter, Anzeigen, Broschüren und Bücher mit professioneller, sauberer Ausgabe zu erstellen. Grundsätzlich handelt es sich um eine professionelle Desktop-Publishing-Anwendung. Die in InDesign erstellten Dateien werden normalerweise als PDF gespeichert. Sobald die Datei im PDF-Format exportiert wurde, kann sie kaum noch bearbeitet werden. Dies liegt daran, dass das PDF-Format das Originalformat des Dokuments beibehält, unabhängig davon, wie Sie es freigeben. Also, wenn du willst Bearbeiten Sie ein PDF in InDesignDie in diesem Artikel genannten Lösungen sind praktisch.

Jack

Jack

Zehn Jahre Erfahrung in Informations- und Computertechnologie. Leidenschaft für elektronische Geräte, Smartphones, Computer und moderne Technologie.